FANDOM


Andenken ist eine Episode aus der achten Staffel, in der sich SpongeBob nicht von seinen Sachen trennen kann.Gerade als SpongeBob seinen Müll wegwerfen will, kommt Patrick ihn besuchen. Ihm fällt auf, dass SpongeBob die schönsten Sachen wegwerfen will, wie zum Beispiel Piet, einen Stein mit Glubschaugen. Patrick ist schockiert und rät SpongeBob, auch einmal Sachen zu behalten und nicht immer gleich alles wegzuwerfen. Daraufhin beschließt SpongeBob, überhaupt nichts mehr wegzuwerfen, sogar seinen Arbeitsschweis bewahrt er sicher auf. Doch irgendwann hat SpongeBob schon so viel angesammelt, dass seine "Schätze" sogar schon Thaddäus' Haus umfassen, woraufhin dieser wütend wird und die Gesundheitspolizei alarmiert. Aber nicht nur SpongeBob, sondern auch Thaddäus wird aufgefordert, den Müll zu entsorgen, da sich der Müll auch auf seinem Grund und Boden befindet. Da SpongeBob in Tränen ausbricht, schlägt Thaddäus ihm vor, einfach Fotos von dem ganzen Müll zu machen. Doch nur kurz darauf wird Thaddäus von einem Berg von Fotos überschwemmt - Die Geschichte scheint nie ein Ende zu nehmen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki